Allgemein

Geschäftsideen

selbständigbanner2


 Umzüge / Umzugshelfer als Student


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 




 Gerade in beliebten Studentenstädten wie Berlin oder Hamburg gibt es viel zu wenige
 Studentenjobs, dafür wird jedoch oft und gern umgezogen. Der durchschnittliche Berliner
 beispielsweise zieht alle vier Jahre um. Das kannst Du Dir zu Nutzen machen. Organisiere Dir
 ein paar der körperlichen Arbeit ebenfalls nicht unabgeneigte Freunde oder Kommilitonen und
 macht ein Mini-Umzugsunternehmen auf. Keine Angst, dafür benötigt Ihr keinen eigenen LKW.
 In vielen grösseren Städten gibt es günstige Vermieter von Kleinlastern, in Berlin ist Robben
 und Wientjes wohl der unangefochtene Marktführer. Die Kosten für das Anmieten der Autos
 könnt Ihr dann in den Gesamtpreis für Eure Umzugshilfe mit einrechnen, oder aber dies hat
 der jeweilige Auftraggeber zu tragen.
 Nun schaltet Ihr in Zeitungen oder Stadtmagazinen oder auch online, z.B. auf kijiji.de,
 Anzeigen und wartet auf Kunden.
 Viel Spass beim lukrativen Fitnesstraining Umzugshilfe!


 Das könnte Dich auch interessieren:

 Reparaturservice als Student
 Gewerbeanmeldung - wie funktionierts?

 

akademie.de - lernen im Netz